Freizeit

Die Packliste für Ihr Zeltabenteuer im Freien

Von  | 

Ein Zeltausflug bedeutet Spaß und Spannung. Sie erleben Abenteuer in der freien Natur und loten beim Wandern oder Trekking ihre körperlichen Grenzen aus. Ein Zeltabenteuer im Freien heißt, dass Sie Freiheit und Unabhängigkeit genießen. Dennoch existieren Luxusgüter, die den Aufenthalt auf dem Campingplatz oder in der Landschaft verschönern. Auf diese brauchen Sie während des Campens nicht zu verzichten. Damit Sie wichtige Utensilien nicht zu Hause vergessen, eignet sich eine Packliste. Auf dieser haken Sie Ihr bereits verstautes Gepäck ab.

Qualitativ hochwertige Zeltausrüstung von Hellweg

Zum Standardzubehör für einen Campingausflug gehört ein funktionales, leichtes Zelt. Verwenden Sie ein Trekkingzelt, profitieren Sie von einem geringen Gewicht und einem unkomplizierten Aufbau. Um Ihre „mobile Ferienwohnung“ einzurichten, benötigen Sie eine Isomatte sowie einen Schlafsack. In kleine Zelte passt ein schmales Luftbett, auf dem Sie Ihren Schlafsack ausbreiten. Das zusätzliche Polster verhindert, dass der kühle Boden Ihren Schlaf beeinträchtigt. Bei Hellweg finden Sie aufblasbare Luftbetten, auf denen bequem zwei Personen Platz finden.

Campen Sie zu zweit oder mit Freunden, planen Sie während des Ausflugs beispielsweise Wanderungen oder sportliche Aktivitäten. Damit Sie bei langen Wegen keine Blasen bekommen, tragen Sie bequeme Trekkingschuhe. In einem Trekking-Rucksatz verstauen Sie Utensilien, die Sie unterwegs brauchen. Neben Taschentüchern und dem Proviant packen Sie einen wärmenden Pullover oder eine zusätzliche Outdoor-Jacke in den Rucksack.

Nützliches Zubehör sorgt für das Wohlfühl-Ambiente beim Campen

Die Ausrüstung für Ihr Zeltabenteuer variiert abhängig von Ihrem Zeltplatz und den geplanten Aktivitäten. Stellen Sie das Zelt auf einem modernen Campingplatz auf, stehen Licht und elektrischer Strom zur Verfügung. Zelten Sie dagegen in der freien Natur, hilft Ihnen eine stromunabhängige Ausrüstung. Batteriebetriebene Lampen erhellen während des Campingausflugs die Nacht. Eine Nachtwanderung mit Stirnlampe erweist sich für Kinder und Erwachsene als unvergessliches Erlebnis.

Um für Ihr leibliches Wohl zu sorgen, nehmen Sie zum Campen einen Campingkocher sowie Campingkochtöpfe mit. Brennstoff sowie Feuerzeug und Streichhölzer bilden wichtige Utensilien beim Übernachten in der Natur. Neben Ihrer Verpflegung achten Sie auf Campinggeschirr. Die Tassen, Teller und Schüsseln bestehen aus robustem Material, das eine unkomplizierte Reinigung ermöglicht. Weitere Ausrüstungsgegenstände bestehen in:

  • einem Wasserkanister und einer Thermoflasche,
  • einem Wasserentkeimer,
  • Campingbesteck,
  • einem scharfen Messer,
  • Reparaturhülsen,
  • Notfallwerkzeug
  • und einem Schwamm.

Welche Bekleidung eignet sich zum Zelten?

Damit Sie während des Campens nicht frieren oder schwitzen, planen Sie bereits beim Packen die richtige Bekleidung ein. Für Wanderungen im Freien empfiehlt sich eine Trekking- oder Ziphose. Eine bequeme Jeans dient ebenfalls als funktionales Beinkleid. Trekkingsocken verhindern, dass die Wander- oder Trekkingschuhe an Ihren Füßen scheuern. Funktionsunterwäsche bewahrt Sie vor einer Unterkühlung. Zudem wirkt sie thermoregulierend. Sie gibt aufgenommene Flüssigkeit an die Umgebung ab. Geraten Sie bei einem Ausflug ins Schwitzen, beeinträchtigt die Feuchtigkeit nicht Ihr Vergnügen.

Als Oberbekleidung nutzen Sie eine Fleecejacke oder eine Regenjacke. Packen Sie mehrere T-Shirts ein, sodass Sie die Oberteile bei Bedarf mehrmals täglich wechseln können. Bestehen sie aus dünner Merinowolle oder Baumwolle, profitieren Sie von Hautfreundlichkeit und der Thermoregulation. Bei kalten Temperaturen benötigen Sie zusätzlich eine Mütze, Handschuhe sowie einen Schal. Weiters gehört eine Sonnenbrille in Ihr Gepäck.

Die persönliche Packliste für Ihr Zeltabenteuer

Neben Kleidung und der Zeltausrüstung brauchen Sie Ihre individuellen Utensilien. In Ihrem Kulturbeutel verwahren Sie eine Zahnbürste, Zahnpasta, Sonnencreme sowie geschlechtsspezifische Hygieneartikel. Zusätzlich nutzen Sie ein Reisehandtuch. Campen Sie im Wald, steht keine Toilette zur Verfügung. Als echter Camper gilt es, die Ausscheidungen zu vergraben. Dafür benötigen Sie eine Handschaufel. Toilettenpapier zählt zwingend zu Ihren Hygieneutensilien für das Zeltabenteuer.

Packen Sie Ihr persönliches Reisegepäck, verstauen Sie darin Insekten- und Sonnenschutz ebenso wie Tape. Letzteres lohnt sich, um kleine Risse im Zelt schnell zu reparieren. Ein Erste-Hilfe-Set und die Reiseapotheke helfen bei Verletzungen oder plötzlichen Infekten. Ebenso relevant ist das Mitführen von Bargeld und persönlichen Ausweisdokumenten.

Wir informieren Sie laufend über nützliche Haushaltstipps, liefern Ihnen Kochideen und zeigen Ihnen tolle Urlaubsorte für Freunde und Familie.

Kommentar abgeben

You have to agree to the comment policy.

 

News über Haushalt, Beauty, Freizeit und Familie

Jetzt abonnieren und News und Angebote rund um Haushalt, Beauty, Freizeit und Familie per E-Mail erhalten.
E-Mail
Secure and Spam free...