Haushalt

Feuerlöscher für den Haushalt

Von  | 

Kann ein Feuerlöscher für den Haushalt wirklich so wichtig sein? Es ist nicht nur wichtig, dass ein Feuerlöscher im Haus ist, auch alle Familienmitglieder müssen wissen, wie man ihn bedient. Es reicht leider nicht, wenn es brennt, noch die „Gebrauchsanweisung“ zu studieren, dann wird es zu spät sein. Die unterschiedlichen Arten eines Feuerlöschers bieten zu vielen Zwecken genau die richtige Hilfe. Eine regelmäßige Überprüfung sorgt dafür, dass der Feuerlöscher auch intakt ist und im Ernstfall funktionieren wird. Für den Haushalt eignet sich besonders ein Schaumlöscher, er kann ganz gezielt auf den Brandherd gerichtet werden. Im Ernstfall kann es natürlich auch angebracht sein, eine Löschdecke oder Wasser zu nehmen. Das kommt aber ganz auf die Brandursache und den Brandherd an. Ein Löschpulver ist für die private Nutzung in der Wohnung nicht so gut geeignet, es staubt einfach zu viel und man hat in der Regel kein Atemschutzgerät zu Hause.

Ruhe und Umsicht vor dem Einsatz der Feuerlöscher für den Haushalt

Als Erstes heißt es natürlich, Ruhe zu bewahren, wenn ein Brand entstanden ist. Wer jetzt in Panik und Hektik verfällt, agiert falsch. Eine brennende Pfanne kann man zum Beispiel auch damit löschen, dass man den Deckel auf die Pfanne legt. Das Feuer erstickt im Keim, aber den Deckel auf keinen Fall wieder hochheben! Wird der Griff zum Feuerlöscher trotzdem notwendig, sollte man ein paar kleine Tipps beherzigen:

  • Stoßweise von unten in die Glut und nicht in die Flamme sprühen
  • Genügend Abstand einhalten, so kann der Löschschaum sich überall verteilen
  • Bei fließendem Feuer, wie Öl, Fett oder Kunststoff vom Austrittspunkt bis in die brennende Lache löschen
  • Bei größeren Feuerherden mehrere Feuerlöscher gleichzeitig benutzen und nicht nacheinander
  • Auf Rückzündung achten und den Brandherd nicht aus den Augen lassen
  • Immer an die Eigensicherung denken, Rauch- und Brandgase nicht unterschätzen

Die anschließende Wartung ist ein wichtiger Punkt, weil man nicht ermessen kann, wie viel Schaum man aus dem Feuerlöscher herausgelassen hat. Er sollte auf jeden Fall von einem Fachmann überprüft und neu gefüllt werden. Ist das Haltbarkeitsdatum abgelaufen, kann der Schaum oder das Pulver sich nicht mehr richtig entfalten und damit auch keinen Brand löschen. Deshalb sollte ein Feuerlöscher ebenso wie die Heizung ständig kontrolliert werden.

Vorsichtsmaßnahmen helfen den Brand zu vermeiden

Sicher ist es besser, alles dafür zu tun, dass ein Brand erst gar nicht entstehen kann. Man kann zwar nicht in die Geräte hineinschauen und ein Missgeschick kann auch jedem Menschen einmal passieren. Mit Rauchmeldern kann man Brände zumindest früh genug bemerken und gleich richtig handeln. Feuerlöscher gehören zweifellos zu den Haushaltstipps, die lebensrettend sein können. Wer dafür sorgt, dass mindestens einer im Haus vorhanden ist und jeder ihn auch bedienen kann, hat schon eine gute Vorsorge getroffen. Feuerlöscher gibt es im Baumarkt, im Fachhandel und im Onlineshop.

Wir informieren Sie laufend über nützliche Haushaltstipps, liefern Ihnen Kochideen und zeigen Ihnen tolle Urlaubsorte für Freunde und Familie.

Kommentar abgeben

You have to agree to the comment policy.

 

News über Haushalt, Beauty, Freizeit und Familie

Jetzt abonnieren und News und Angebote rund um Haushalt, Beauty, Freizeit und Familie per E-Mail erhalten.
E-Mail
Secure and Spam free...