Familie

Kindersicherheit im Haushalt

Von  | 

Kindersicherheit im Haushalt ist ein wichtiges Thema, wie die vorhandenen Statistiken leider zeigen. Jeder der selbst Kinder hat weiß, wie schnell sie sich verletzten können. Je kleiner sie sind, desto schwieriger ist es, sie von den alltäglichen Gefahren fernzuhalten. Viele schwangere Frauen beschäftigen sind in der Schwangerschaft mit dem Thema, aber andere Themen sind momentan wichtiger. Aber auch Säuglinge und Babys können schon Gefahren ausgesetzt sein, die man auf den ersten Blick nicht vermuten würde. Deshalb ist eine gute Prävention wichtig, damit es gar nicht erst zum Ernstfall kommt. Dazu gehört nicht nur die Wohnung, sondern auch die Ernährung, die Kleidung, der Kinderwagen, der Autositz in allen Größen und so weiter. Risiken werden oft nicht erkannt, weil man sie nicht vermutet. Besonders junge Mütter sind  noch unerfahren und denken nicht darüber nach, wie sie ihr Kind durch das Thema Kindersicherheit im Haushalt schützen könnten. Mit verschiedenen Hilfsmitteln kann man das Kind schützen, mit anderen sorgt man für eine bessere Beaufsichtigung. Beides hat den Effekt, die Kindersicherheit im Haushalt zu fördern.

Hilfreiche Mittel um die Kindersicherheit im Haushalt zu verbessern

Die Industrie hat zu diesem Thema bereits seit Jahren verschiedene Artikel im Angebot. Wenn man sich einmal mit dem Thema näher befasst, sieht man, wie man Kinder vor Verletzungen schützen kann So ist das Thema Kindersicherheit im Haushalt:

  • Durch Steckdosensicherungen
  • … Kantenschutz
  • … Badethermometer
  • … Flaschenwärmer
  • … Treppenschutzgitter
  • … Treppengeländer
  • … abschließbare Fenster- und Türgriffe
  • … eingeschlossene Putzmittel, Chemikalien, Medikamente und Feuerzeuge

Eigentlich kein Thema mehr. Das sind aber nur einige Vorschläge, wie man für Kindersicherheit im Haushalt sorgen kann. Viele weitere Vorsichtsmaßnahmen, an die man vielleicht zuerst gar nicht denkt, sorgen für eine Verhinderung von gefährlichen Situationen. So können zum Beispiel alle „Kletterhilfen“ weggeräumt werden, die in der Nähe von Gefahrenquellen stehen. Bei einer entsprechenden Sensibilisierung für das Thema und einem offenen Blick für diese Gefahren wird jeder Erwachsene dafür sorgen, dass die Kindersicherheit im Haushalt gegeben ist.

Nicht erst reagieren wenn etwas passiert ist

Leider ist es ja häufig so, dass zunächst ein Unglück passieren muss, ehe die Gefahr erkannt wird. So können zum Beispiel Fußschemel ein Kind dazu einladen, am Balkongitter zu klettern, den Bücherschrank zu erobern, an den Küchenherd zu kommen und noch vieles andere. Halten die Erwachsenen dagegen solche Kletterhilfen verschlossen, tragen sie damit erheblich zur Kindersicherheit im Haushalt bei. Ein Sicherheitsgitter am Elektroherd sorgt dafür, dass Kinder nicht an den überstehenden Topf- oder Pfannengriffen ziehen können. In den Unterschränken in der Küche sollten nur „harmlose“ Gegenstände oder Lebensmittel aufbewahrt werden.

Wir informieren Sie laufend über nützliche Haushaltstipps, liefern Ihnen Kochideen und zeigen Ihnen tolle Urlaubsorte für Freunde und Familie.

Kommentar abgeben

You have to agree to the comment policy.

 

News über Haushalt, Beauty, Freizeit und Familie

Jetzt abonnieren und News und Angebote rund um Haushalt, Beauty, Freizeit und Familie per E-Mail erhalten.
E-Mail
Secure and Spam free...