Haushalt

Tipps für den sicheren Umgang mit Leitern

Von  | 

Im Internet kursieren zahlreiche Videos von tragikomischen Unfällen beim unsachgemäßen Gebrauch von Leitern. Was lustig erscheint, ist für Betroffene bitterer Ernst. Pro Jahr verletzen sich Tausende bei einem Sturz. In einigen Fällen endet der Unfall tödlich. Selbst bei geringen Höhen führen Stürze zu schweren Verletzungen. Oft ist das eigene Fehlverhalten ursächlich für eine Verletzung. Unfälle entstehen durch unsachgemäße Verwendung der Leiter oder durch das Missachten von Unfallverhütungsvorschriften.

Der sichere Umgang mit Leitern hilft, Unfälle zu vermeiden

Im Fachhandel erhalten Interessierte verschiedene Leitertypen von Klapptritten bis zu Sprossenleitern. Diese sind qualitativ hochwertig und technisch einwandfrei. Trotz der hohen Sicherheit schließen Sie Unfälle nicht aus. Mit diesen Tipps vermeiden Sie schwere Verletzungen:

1. Achten Sie auf eine feste Standfläche und eine ausreichende Länge

Stürze entstehen, weil Nutzer Gegenstände verwenden, um die Leiter zu verlängern. Fußverbreiterungen sorgen für einen festen Stand bei harten Untergründen. Fußspitzen wenden Sie bei weichen Böden an. Mit einer zu kurzen Leiter rutschen Sie schnell seitlich weg. Die Leiter ragt im optimalen Fall mindestens einen Meter über die Stelle Ihres Austritts hinaus.

2. Leiter im richtigen Winkel an tragfähigen Gegenständen aufstellen

Sprossenleitern legen Sie im Winkel zwischen 70 und 75 Grad an, um einen festen Stand zu garantieren. Bei einem zu steilen Anstellwinkel rutscht die Leiter leichter weg. Ein zu flacher Winkel führt dazu, dass Sie zurückkippen. Stellen Sie Leitern an tragfähige und ausreichend große Gegenstände. Positionieren Sie diese nicht an Ecken. Lehnen Sie den Tritt nicht gegen lockeres, bewegliches und zerbrechliches Material. Zum Arbeiten an Masten sichern Sie den Leiterkopf zusätzlich.

3. Prüfen Sie die Sauberkeit der Leiter und vermeiden Sie waghalsige Manöver

Damit Sie nicht ausrutschen, entfernen Sie vorab Verunreinigungen von den Holmen und Sprossen. Nutzen Sie keine beschädigte Leiter! Zum Arbeiten benötigen Sie festes Schuhwerk, das Ihnen Halt gibt. Mit Hausschuhen, Sandalen und ähnlichem Schuhwerk mit glatter Sohle ist ein Sturz vorprogrammiert. Faulheit ist einer der größten Verursacher von Abstürzen. Beim Ab- und Aufstieg legen Sie beide Hände an die Leiter. Gurten Sie sich bei freihändigen Arbeiten an und vermeiden Sie es, sich zur Seite zu lehnen.

4. Halten Sie sich von elektrischen Leitungen fern und sichern Sie Verkehrswege

Stellen Sie die Leiter mindestens zwei Meter entfernt von elektrischen Leitungen auf, um einen Zwischenfall zu vermeiden. Warntafeln, Warnposten und Sicherheitsabsperrungen geben Ihnen und den Passanten Schutz bei Arbeiten an Verkehrswegen.

5. Die maximale Belastung beachten

Eine normale Leiter hält einem Gewicht von maximal 150 Kilogramm stand. Benutzen Sie die Leiter niemals zu zweit. Ein freier Zugang zur Leiter verhindert Stürze aufgrund blockierter Auf- und Abstiege.

Verschiedene Leitertypen im Profishop von Jungheinrich

Halten Sie sich an diese Verhaltensregeln, verringern Sie die Gefahr, durch unsachgemäße Anwendung zu verunglücken. Eine große Auswahl an verschiedenen Leitertypen erhalten Sie im Jungheinrich Profishop. Im Berater-Wiki lesen Sie nach, welche Leitern sich für die unterschiedlichen Einsatzzwecke eignen.

Wir informieren Sie laufend über nützliche Haushaltstipps, liefern Ihnen Kochideen und zeigen Ihnen tolle Urlaubsorte für Freunde und Familie.

Datenschutzinfo